A.5.1. Zulässige Drehmomente

A.5.1. Zulässige Drehmomente

Zuletzt aktualisiert am 04.02.2015 von Jürgen Leppert.

Alle Schlumpf-Getriebe sind auf Eingangsdrehmomente von 250 Nm ausgelegt.
Kleiner physikalischer Exkurs: ein auf das Pedal wirkendes Gewicht von 100 kg (erzeugt eine Kraft von rund 1'000 Newton "N") entspricht bei einer 170 mm langen Kurbel einem Drehmoment von 170 Newtonmetern "Nm". Ein gleich grosses Drehmoment hat der Motor eines Mittelklasseautos! Er hat aber mehr Leistung, da er dieses Drehmoment mit höheren Drehzahlen zu kombinieren vermag.
Die Getriebe sind deshalb auch für den Tandemeinsatz geeignet. Zu beachten ist hier die hintere Schaltungskomponente, die allenfalls Beschränkungen des Eingangsdrehmomentes unterworfen ist.

Zurück