C.4.1. Kombination high-speed-drive und Kettenschaltung

C.4.1. Kombination high-speed-drive und Kettenschaltung

Zuletzt aktualisiert am 04.02.2015 von Jürgen Leppert.

Durch das massiv kleinere Kettenblatt des high-speed-drive - Getriebes ist ein allfälliger Schräglauf der Kette weniger gravierend, da die tangentiale Einlaufstrecke, auf der die Kette ins Kettenblatt "einläuft", sehr viel kürzer ist.
Grundsätzlich sollte auch hier versucht werden, die Kettenlinie möglichst mittig einzustellen, d.h. gleicher Abstand des Kettenblattes von Mitte Rahmen wie Abstand des hinteren mittleren Ritzels von Mitte Rahmen.
Die Kettenblätter sind 2mm dick. Kontrollieren Sie, ob bei 9- oder gar 10-fach Kette das Innenmass der Kette (zwischen den Laschen) mindestens 2.2mm Breite aufweist.
Das 27-er Standard-Kettenblatt sowie die 30- und 34-er Spezialkettenblätter können in der Breite nicht verschieden montiert werden. Einzige Korrekturmöglichkeit ist ein breiterer Konus (lieferbar in +2, +4 und +6mm Breite).

Zurück