I.17. Nutmutter wurde festgezogen, aber Getriebe klemmt nicht bzw. Nutmutter lässt sich nicht mehr lösen, da das Gehäuserohr mitdreht.

I.17. Nutmutter wurde festgezogen, aber Getriebe klemmt nicht bzw. Nutmutter lässt sich nicht mehr lösen, da das Gehäuserohr mitdreht.

Zuletzt aktualisiert am 09.02.2015 von Jürgen Leppert.

Wenn das Tretlager z.B. kürzer als 68 mm ist, erreicht die Nutmutter das Ende des Gewindes, bevor das Getriebe im Tretlager drin klemmt. Zieht man nun die Mutter sehr fest an, kann es vorkommen, dass sie sich nicht mehr lösen lässt bzw. dass dabei das ins Getriebegehäuse eingepresste Rohr durchzudrehen beginnt.

Beachten Sie unbedingt, dass die Nutmutter des mountain-drives ein Linksgewinde bzw. des speed-drives und high-speed-drives ein Rechtsgewinde aufweisen.

Versuchen Sie zuerst, mit einem Hammer schlagartig die Nutmutter zu lösen (im richtigen Drehsinn auf die Verlängerung des Steckschlüssels schlagen!). Oft hilft das bereits.

Wenn nicht, braucht es einen tieferen Eingriff!
Bei mountain-drives und neueren speed-drives mit Stahldeckel auf der linken Getrieberückseite verfahren Sie wie folgt:

Lösen Sie die selbstsichernde Nutmutter links auf der Achse. Ziehen Sie nun vorsichtig das gesamte Innenleben des Getriebes nach rechts raus. Im bzw. am Rahmen verbleiben nun nur das Gehäuse und das durchs Tretlager durchführende Gehäuserohr.

Eine Möglichkeit ist es, ein zylindrisches Aluminiumteil von ca. 32 mm Durchmesser leicht konisch zu drehen (notbehelfsmässig kann auch ein Stück Holz den gleichen Dienst leisten) und dies von rechts in das leere Tretlagerrohr zu klopfen.

Nun kann mit einer Zange dieses Teil festgehalten werden , währenddem die Nutmutter (wiederum im richtigen Drehsinn!) gelöst wird.

Zurück