I.7. Getriebe entwickelt Laufgeräusche

I.7. Getriebe entwickelt Laufgeräusche

Zuletzt aktualisiert am 09.02.2015 von Jürgen Leppert.

Anfängliche leichte Laufgeräusche im nicht unter- bzw. übersetzten Gang rühren von den belastungsfrei rotierenden Planetenrädchen her und sind in geringem Mass unvermeidbar. Stellen sich Laufgeräusche nach vielen Tausend Kilometern Fahrt ein, sind es in der Regel trocken laufende Planetenrädchen, die Geräusche von sich geben und nach Schmierung rufen!

Generell gilt: ein Planetengetriebe wird mit zunehmender Laufleistung immer leiser!

Und eine weitere generelle Beobachtung: Beim mountain-drive erzeugen die nicht belasteten Planetenrädchen im grossen Gang tenzendiell eher Geräusche, als wenn sie im untersetzten Gang Last übertragen müssen.

Zurück